Kirche

Schwarzwälder Glas mit Kreuzes-Darstellung
Schwarzwälder Glas mit Kreuzes-Darstellung
Kensterle
Kensterle

Geschichte der Stadt und Kirche

Mit der Geschichte der Stadt aufs engste verbunden ist die Geschichte der Kirche – sie wird im Kelnhof-Museum unter bau- und kulturhistorischen Aspekten dargestellt.

Bildliche Darstellungen, ehemalige Altarblätter und Skulpturen aus der 1881 abgebrochenen Barockkirche geben noch einen Eindruck von der ehemaligen Pracht wieder. Ein barockes Messgewand und weitere sakrale Gegenstände aus den Bräunlinger Kirchen und Kapellen sind zu bewundern.

Eine seltene Kostbarkeit ist das Originalmodell des Barockaltares (um 1695). Einen Eindruck von der Pracht des spätgotischen Flügelaltares in der St. Remigiuskirche gibt eine in den 1930er Jahren entstandene Miniatur-Nachbildung aus Privatbesitz.

Etwas Besonderes ist die reiche Sammlung von Bildern und Zeichen als Ausdruck der privaten Volksfrömmigkeit: Hier finden sich Hinterglasmalereien, die ein Erzeugnis der Schwarzwälder Glashütten sind, außerdem Kensterchen genannte Hausaltärchen oder in Frauenklöstern hergestellte Reliquienbehälter aller Art, auch Kruzifixe aus den „Herrgottswinkeln“ der Bauernhäuser sowie Andachtsbildchen und Schutzbriefe.

Die Bräunlinger Kirchen
Die Bräunlinger Kirchen